Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 

 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
Mehrheit der Regierungsanhänger in Japan für bessere Beziehungen zu China und Südkorea

Rund 83 Prozent der Anhänger der japanischen Regierung unter Shinzo Abe haben sich einer Meinungsumfrage der Zeitung "Asahi Shimbun" zufolge für eine Verbesserung der Beziehungen zwischen Japan und Südkorea ausgesprochen.

Dass sich der neue Ministerpräsident Shinzo Abe noch immer nicht klar zur Geschichtsfrage geäußert hat, stieß bei 52 Prozent der Befragten auf Missbilligung.

Der südkoreanische Außenminister Ban Ki-Moon sagte am 27. September bei einem Interview in New York, sein Land sei zu einem hochrangigen Dialog mit Japan bereit, auch ein Gipfeltreffen beider Länder sei möglich.

Doch erwarte Südkorea, dass der neue Ministerpräsident Shinzo Abe Lehren aus der Handlungsweise seines Vorgängers Junichiro Koizumi ziehe und von Besuchen des Yasukuni-Schreins Abstand nehme.

Wegen der Yasukuni-Schrein-Besuche von Junichiro Koizumi hat Südkorea seit November des vergangenen Jahres Gipfeltreffen mit Japan abgelehnt.

(CRI, 28. September)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China