Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 

 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
KP Chinas bekräftigt Entschlossenheit zum Kampf gegen Korruption

Im Zuge der Ermittlungen gegen den Parteichef der Kommunistischen Partei (KP) in Shanghai Chen Liangyu wegen des Verdachts auf Korruption hat das Zentralkomitee (ZK) der KP Chinas seine Entschlossenheit zur Bekämpfung von Korruption und anderen illegalen Machenschaften bekräftigt.

Der Vorsitzende der Kommission für Disziplinkontrolle beim ZK der KP Chinas Gan Yisheng gab unterdessen am 26.September in Beijing weitere Einzelheiten zu den Ermittlungen gegen Chen Liangyu bekannt. Seinen Angaben zufolge war man bei der Überprüfung des Shanghaier Sozialabsicherungsfonds auf Regelwidrigkeiten gestoßen. Der Chen werde verdächtigt, Mittel aus dem Shanghaier Arbeits- und Sozialabsicherungsfond vorschriftswidrig verwendet zu haben, um auf illegale Weise die Interessen bestimmter Unternehmer zu bedienen. Zudem stehe er unter Verdacht, sein Amt zugunsten der Interessen seiner Familienangehörigen missbraucht zu haben.

Der Vorsitzende der Kommission für Disziplinkontrolle kündigte eine Ausweitung der Ermittlungen an, bei denen es auch weitere personelle Konsequenzen geben könnte. Jeder, der in illegale Machenschaften verstrickt sei, werde disziplinär und rechtlich streng bestraft, sagte Gan weiter.

(China.org.cn, 27. September 2006)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China