Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 

 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 

Chinesische Industrie- und Handelsbank geht an die Börse

Ab 16. Oktober werden Aktien der größten chinesischen Kommerzbank, der Chinesischen Industrie- und Handelsbank, sowohl in der Sonderverwaltungszone Hongkong, als auch auf dem chinesischen Festland emittiert. Ab dem 27. Oktober sollen die Wertpapiere an der Hongkonger Börse und an der Shanghaier Wertpapierbörse gehandelt werden.

Ein Sprecher der Bank teilte mit, man erwarte sich vom Börsengang einen Kapitalgewinn von 77 Milliarden Hongkong-Dollar und mehr als 36 Milliarden Yuan RMB.

Die Chinesische Industrie- und Handelsbank ist die erste große staatseigene Kommerzbank, die sowohl in Hongkong, als auch in Chinas Festland Aktien herausgeben wird. Die Aktien der China Construction Bank und der Bank of China sind bereits in Hongkong gehandelt.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China