Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 

 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
China will strategische Partnerschaft mit EU vertiefen

Der französische Staatspräsident Jacques Chirac ist am 26. Oktober in Beijing von seinem chinesischen Amtskollegen Hu Jintao empfangen worden. Beim Treffen sagte Hu Jintao, China wolle die Beziehungen zu Frankreich sowie zu Europa fördern und sich gemeinsam mit den EU-Ländern bemühen, die strategische Partnerschaft zu vertiefen.

Hu Jintao sagte weiter, China wolle die Kooperation in Wirtschaft und Handel mit Frankreich vertiefen, damit die angestrebten 40 Milliarden US-Dollar Handelsvolumen pro Jahr möglichst bald erreicht werden können.

Chirac sagte weiter, das Waffenembargo der EU gegen China entspreche nicht mehr den heutigen europäisch-chinesischen Beziehungen. Frankreich werde sich dafür einsetzen, das europäische Waffenembargo so schnell wie möglich aufzuheben. Frankreich unterstütze die Anerkennung der Marktwirtschaft Chinas durch die EU. Ferner hat er bekräftigt, Frankreich halte entschieden an der Ein-China-Politik fest und sei gegen eine Unabhängigkeit Taiwans.

Nach dem Treffen haben beide Staatsoberhäupter ein gemeinsames Kommunique und Vereinbarungen über den Abschluss von 14 Kooperationsprojekten zwischen Frankreich und China unterzeichnet.

Auch der Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Chinesischen Nationalen Volkskongresses Wu Bangguo und der Ministerpräsident Wen Jiabao kamen am gleichen Tag mit dem französischen Präsidenten Jacques Chirac zusammen.

Staatspräsident Hu Jintao und der französische Präsident Jacques Chirac haben am selben Tag chinesische und französische junge Wissenschaftler empfangen. Hu Jintao sagte, er hoffe, das die chinesischen und französischen jungen Wissenschaftler den Austausch verstärken, die Freundschaft vertiefen und Beiträge zur Entwicklung der wissenschaftlichen und technischen Zusammenarbeit beider Länder leisten werden. Damit würden sie einen wichtigen Beitrag zum Weltfrieden und zur friedlichen Entwicklung leisten.

Chirac sagte, die Entwicklung eines Landes gelänge am besten in einer friedlichen und stabilen Umgebung, er hoffe, die jungen Wissenschaftler würden durch freundschaftliche Zusammenarbeit dazu beitragen.

(CRI)


 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China