Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 

 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
Chinesischer Unternehmer richtet privaten UNEP-Fonds ein

Der chinesische Unternehmer Luo Hong hat einen privaten Fonds für das UNEP, das Umweltprogramm der Vereinten Nationen, eingerichtet. In den kommenden fünf Jahren will Luo Hong zehn Millionen Yuan RMB in den Fonds einzahlen. Das Geld soll für UNEP-Umweltschutzprojekte in Kenia und für die Grüne Olympiade 2008, die ein Teil der Olympia-Aktionen Beijings ist, eingesetzt werden. Die Vereinbarung über den ersten privaten Fonds von UNEP wurde am 6. November am Hauptsitz der Organisation in der kenianischen Hauptstadt Nairobi unterzeichnet.

Der UNEP-Exekutivdirektor Achim Steiner dankte dem chinesischen Unternehmer für seinen Einsatz und für seine Unterstützung des internationalen Umweltschutzes.

Luo Hong ist der Präsident der größten Bäckerei Chinas, der Holiland AG mit Sitz in Beijing. Seit langem engagiert er sich für den Umweltschutz und betätigt sich dazu auch als Fotograph. Elfmal besuchte er inzwischen Afrika, um zu fotografieren. Anlässlich des Weltumwelttags wurden seine Bilder am 5. Juni dieses Jahres am UNEP-Hauptsitz in Nairobi ausgestellt.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China