Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 

 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
Hu Jintao emfing den russischen Ministerpräsidenten

Staatspräsident Hu Jintao hat sich am 10. November beim Empfang des russischen Ministerpräsidenten, Mikhail Fradkov, in Beijing geäußert, dass China mit Russland zusammen ihre Zusammenarbeit auf ein noch höheres Niveau heben will.

Dabei würdigte Hu Jintao die Veranstaltung des "China-Jahres" in Russland und des "Russland-Jahres" in China. Mikhail Fradkov sagte, Russland hoffte, die Kooperation mit China in Wirtschaft, Handel, Investition, Wissenschaft und Technik zu verstärken und die bilateralen Beziehungen auf eine neue Höhe zu steigern.

Beide Seiten tauschten auch noch Meinungen über die Nuklear-Frage auf der koreanischen Halbinsel und den Atomstreit des Iran aus und betonten, man müsse die koreanische Halbinsel atomwaffenfrei machen die Atomfrage friedlich und durch Dialoge lösen, um die Sechser-Gespräche so bald wie möglich wieder aufzunehmen.

Zur iranischen Atomfrage sagten beide Spitzenpolitiker, das internationale System für die Nichtverbreitung der Atomwaffen müsse aufrechterhalten werden. Um neue Unruhen im Nahen Osten zu vermeiden, müsse die iranische Nuklear-Frage auf politischem und diplomatischem Weg durch Verhandlungen friedlich gelöst werden.

(CRI)


 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China