Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 

 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
China strebt gesundes Wachstum an

Die als Chinas Zentralbank fungierende Chinesische Volksbank hat am 14. November ihren Bericht über die Währungspolitik im dritten Quartal veröffentlicht. Demnach will die Zentralbank in Zukunft die Kreditvergabe stärker kontrollieren. Darüber hinaus geht aus dem Bericht hervor, dass die Zentralbank die Umstrukturierung der Wirtschaftsgestalt schneller vorantreiben will. Zudem will sie die Voraussetzungen dafür schaffen, dass der Inlandsbedarf, vor allem im Bereich der Konsumgüter, gedeckt werden kann.

Das Papier ging auch auf die seit Jahren rasant wachsende positive Handelsbilanz Chinas ein. Die positive Handelsbilanz wird als größte Herausforderung der chinesischen Wirtschaft betrachtet. Hauptursache dafür seien die Betriebe, die weiterverarbeitete Produkte herstellen. Etwa 80 Prozent aller Waren, die in diesem Bereich exportiert werden, stammen aus den Unternehmen mit ausländischer Beteiligung. In vielen anderen Branchen ist Chinas Handelsbilanz dagegen negativ.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China