Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 

 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
WTO-Generalsekretär fordert Wiederbelebung der Doha-Runde

Die USA, die EU, Japan und Indien sollen bei den Agrarsubventionen zu größeren Zugeständnissen bereit sein. Auch bei der Senkung der Zölle auf landwirtschaftliche Erzeugnisse müssten diese Länder kompromissbereiter werden, damit die Doha-Runde wieder belebt werden könne, erklärte der WTO-Generalsekretär, Pascal Lamy, am 22. November.

Im Rahmen einer Jubiläumsfeier anlässlich der Aufnahme der Uruguay-Verhandlungen vor 20 Jahren, forderte Lamy in Montevideo, die WTO-Mitglieder sollten politische Entschlossenheit zeigen und pragmatisch handeln, um die bereits fünf Jahre andauernden Doha-Verhandlungen wieder aufnehmen zu können.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China