Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 

 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
Israel bestätigt Truppenabzug aus dem Gaza-Streifen

Wie eine Sprecherin des israelischen Militärs am 26. November erklärte, hat Israel alle Truppen aus dem Gaza-Streifen abgezogen.

Die Sprecherin sagte, nach einer Waffenruhevereinbarung zwischen Palästina und Israel seien die hauptsächlich im Norden des Gaza-Streifens stationierten israelischen Truppen restlos abgezogen worden. Nachdem die Waffenruhevereinbarung offiziell in Kraft getreten sei, gebe es keine Konflikte zwischen Palästina und Israel im Gaza-Streifen.

Anderen Meldungen zufolge haben palästinensische Bewaffnete vom Gaza-Streifen aus 3 Raketen auf eine südisraelische Stadt geschossen, nachdem die Waffenruhevereinbarung in Kraft getreten war. Dazu haben sich die Palästinensische Islamische Widerstandsbewegung Hamas und die islamische Jihad bekannt. Sie erklärten, dass es eine Antwort darauf sei, dass die israelischen Truppen am selben Tag in Hebron im Westjordanland zwei Hamas-Mitglieder verhaftet hätten.

Der israelische Ministerpräsident Ehud Olmert sagte am selben Tag, Israel werde sich zurückhalten und Geduld zeigen, obwohl palästinensische bewaffnete Organisationen die Waffenruhevereinbarung verletzt hätten.

Anderen Meldungen zufolge hat der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas am selben Tag den palästinensischen Sicherheitstruppen befohlen, dafür zu sorgen, dass bewaffnete Palästinenser die Waffenvereinbarung befolgen.

Palästina und Israel waren am 25. November damit einverstanden, vom 26. November 6 Uhr an alle Militäraktionen im Gaza-Streifen einzustellen. Aber diese Vereinbarung bezieht sich nicht auf Gebiete im Westjordanland.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China