Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 

 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
US-Regierung wird ihre Irak-Politik ändern

Am 1. Dezember ist es im Stadtzentrum von Bagdad ein Autobombeanschlag gekommen, der bislang mehrere Menschen tötete.

Ein Tag zuvor teilte der in Jordanien zu Besuch weilende US-Präsident George W. Bush in Amman mit, dass seine Regierung gegebenenfalls die Politik und Strategie in der Irak-Frage abändert, um die Sicherheitslage im Irak möglichst schnell zu stabilisieren.

Am selben Tag sagte der US-Sicherheitsberater Stephen Hadley, dass US-Präsident George W. Bush in wenigen Wochen eine Umstellung der Irakpolitik bekannt geben wird. Die aus Demokraten und Republikanern gebildete US-Sonderkommission für die Irakfrage lasse mit ihren Vorschlägen wohl keine andere Wahl für den US-Präsidenten.

Nach einem Ergebnis der jüngsten Meinungsumfrage des US-amerikanischen Marktforschungsinstituts Harris glauben 68 Prozent der US-Amerikaner, dass im Irak ein Bürgerkrieg ausgebrochen ist. 51 Prozent der Befragten erwarten von der Regierung die baldige Vorlage eines Zeitplans für den Truppenabzug aus dem Irak.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China