Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 

 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
China will verstärkt mit der WHO zusammenarbeiten

Der chinesische Staatspräsident Hu Jintao hat am 1. Dezember in Beijing die WHO-Chefin Margaret Chan empfangen.

Die chinesische Regierung wird nach wie vor die Arbeit der Weltgesundheitsorganisation unterstützen und die Kooperation mit der Organisation bei internationalen Gesundheitsangelegenheiten verstärken.

Seit mehreren Jahren kooperiert China mit der WHO, um die Gesundheitserziehung zu verstärken. Hochansteckenden Epidemien wird so vorgebeugt und traditionelle Medikamente werden verbreitet. Das hat nicht nur das Gesundheitswesen in China gefördert, sondern auch zu verstärkter Gesundheit und besseren hygienischen Verhältnissen in der ganzen Bevölkerung beigetragen. Staatspräsident Hu Jintao hoffe, dass Margaret Chan ihre gute fachliche Qualifikation und ihre reichhaltige Erfahrung voll und ganz für die Gesundheit und das Wohl der Bevölkerung aller Länder einbringen kann und die WHO unter ihrer Leitung mehr dazu beitragen kann.

Als Generaldirektorin sicherte Margaret Chan zu, gemeinsam mit allen Seiten mit ganzen Herzen und ganzer Kraft der WHO zu widmen.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China