Artikelrückschau
China-Bericht

Business

Chinas Tibet

Zeitgeschehen

Ansichten

Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU

Austausch zwischen China und Deutschland

BR-Titel

Globaler Spiegel

Dokumente

Meine persönliche Meinung

China in den Augen
von Ausländern

Forum

Informationen
über SARS

Boao-Asienforum

Sonderbericht

Rechtsangelegenheiten

 
 
 
 
 
 

 
 
Links
 



 
 
 

Schreiben
Sie bitte an uns!

 
Zweite Sitzungsphase der fünften Runde der Sechser-Gespräche

Konkrete Maßnahmen, die "Gemeinsame Erklärung der vierten Runde der Sechser-Gespräche" umzusetzen, wurden in der zweiten Sitzungsphase der fünften Gesprächsrunde über die Nuklearfrage auf der koreanischen Halbinsel am 22. Dezember in Beijing diskutiert. Die gemeinsame Erklärung ist bereits im September 2005 verabschiedet worden.

China habe mit den USA, Nord- und Südkorea, Japan und Russland jeweils bilaterale Gespräche geführt. Der Erfolg der Sechsergespräche hänge vom Ergebnis der Gespräche und den Bemühungen aller ab, sagte die Sprecherin der chinesischen Delegation Jiang Yu am 22. Dezember. Alle Beteiligten strebten aktiv nach diesem Ziel.

Die Gespräche hätten bisher noch kein Zeichen der Entwicklung gezeigt, sagte der Chef der US-Delegation Christopher Hill am 22. Dezember. Er forderte Nordkorea auf, Ehrlichkeit beim Verzicht auf das Atomprogramm zu zeigen.

Es bestünden noch grundsätzliche Differenzen. Alle Seiten müssten Ehrlichkeit zeigen, um die Konsultationen Erfolg versprechend fortzuführen, sagte der Leiter der südkoreanischen Delegation Chun Yung Woo.

Japan hoffe, Nordkorea erkenne, dass die weiteren Gespräche am 22. Dezember eine wichtige Chance auf Erfolg bieten, sagte am 22. Dezember der japanische Delegationschef Sasae Kenichiro. Wenn Nordkorea am Freitag seinen bisherigen Standpunkt nicht ändern könne, werde die Perspektive des Gesprächs jedoch sehr ernst sein.

(CRI)

 

Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China