Reisedokumente

 

Ein Sovenirstand in Lhasa

Um als Ausländer nach Tibet reisen zu können, benötigt man, neben einem gültigem Reisepass, zwei Dokumente: Zum Einen braucht man ein Visum für China, das bei der chinesischen Botschaft in jedem Land beantragt werden kann, und zum Anderen brauchen Reisende aus dem Ausland, aus Hongkong, Taiwan und Macao eine Reisegenehmigung, die von dem Touristikamt des Autonomen Gebiets Tibet ausgestellt wird. In den größeren chinesischen Städten, wie z.B. Hongkong und Beijing, führt das Touristikamt des Autonomen Gebiets Tibet eine Dienststelle, bei der die Genehmigung ausgestellt werden kann.

 

 

 

 

Gesundheit

Europäische Touristen am See Yamzhog Yumco in Tibet

Ein bekanntes und ernstzunehmendes gesundheitliches Problem für Ausländer ist die Höhenkrankheit in Tibet. Hervorgerufen durch die höherwerdenden Orte wird die Luft immer dünner, weil der Sauerstoffgehalt der Atmosphäre abnimmt. Bemerkbar macht sich die Krankheit durch Schwindelanfälle, Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Müdigkeit, Schlaflosigkeit usw. Um der Höhenkrankheit vorzubeugen, kann man neben einigen einfachen Regeln, wie z. B. langsames bewegen, viel trinken, rauchen und das Trinken alkoholischer Getränke vermeiden, vorbeugend Medikamente einnehmen, die es in Krankenhäusern oder auch in Städten wie Lhasa und Xining gibt. Es wird darüber hinaus empfohlen, drei Tage lang 30 g Wasser mit braunem Zucker zu trinken und Vitamintabletten einzunehmen.

 

 

 

Das sollte Ihre Tibet-Ausrüstung beinhalten:

Die Stadt Lhasa ist bei europäischen Touristen sehr beliebt.

1. Auch wenn Sie Tibet im Hochsommer besuchen, gibt es große Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Deshalb ist es notwendig, warme Pullover und dicke Jacken, z. B. Daunenjacken, mitzubringen.

2. Ein Schlafsack ist besonders für Reisende notwendig, die mit dem Auto nach Tibet fahren oder auch Orte außerhalb Lhasas besuchen wollen. Generell ist ein Schlafsack sehr von Nutzen, da die Betten der Gästehäuser sehr kärglich und das Bettzeug schmutzig sein kann.

3. Da die UV-Strahlung in Tibet sehr stark ist, wird dringend empfohlen, nicht ohne Sonnenbrille und Sonnenschutz zu reisen.

4. Bringen Sie kalorienreiche Nahrung wie zum Beispiel Schokolade, Kekse und Süßigkeiten und ausreichend Trinkwasser mit, da man in Tibet immer mit Autopannen und Erdrutschen rechnen muss.

 

 

 

 
Adresse: BEIJING RUNDSCHAU Baiwanzhuanglu 24,
100037 Beijing, Volksrepublik China