Hainan: Keine SARS-Fälle
 
Hainan, 18.März (Wenweipo) „Kein einziger Fall ist bisher in der Provinz Hainan gefunden worden“, so Pan Xianhai, Direktor des Hainaner Zentrums für Krankheitskontrolle und -verhütung, als er über die Situation von SARS (severe acute respiratory syndrome) in Hainan gefragt wurde, er fügte zudem ausdrücklich hinzu: „Ich werde für meine Worte die Verantwortung übernehmen.“

Wie Hong Konger Medien berichteten, ist ein Krankenhaus davon überzeugt, dass SARS ursprünglich durch „einen Patienten aus Hainan“ nach Hong Kong gebracht wurde, in Folge starben etwa 50 Personen an dieser fatalen Krankheit.

Um herauszufinden, ob Fälle von SARS in der Provinz Hainan aufgetaucht sind, besuchten unsere Reporter das dortige Gesundheitsamt, das Zentrum für Krankheitskontrolle und-verhütung und viele Krankenhäuser vor Ort.

Herrn Pan zufolge waren keine SARS-Fälle gemeldet worden und keine Aufzeichnungen haben gezeigt, dass SARS-erkrankte Patienten das Gebiet bisher besucht haben.

Unser Bericht wurde an dem Tag, an dem die Hainaner Gesundheitskonferenz abgehalten wurde, erstattet. „Die Provinzregierung und das Gesundheitsamt messen der Verhütung von SARS große Bedeutung bei“, sagte ein Mitarbeiter der Verwaltung. „Ein Expertengremium ist gegründet worden, um die Epidemie, die eventuell auch unser Gebiet betreffen wird, eng im Auge zu behalten. Jeder potentielle Fall von SARS sollte gemeldet und behandelt werden.“

Herr He von der Institution für Epidemieverhütung und-behandlung betonte: „Seit dem Ausbruch von SARS in Guangdong sind wir äußerst wachsam gewesen. Wir haben die Überwachung der Epidemie verstärkt. Sobald ein verdächtiger Fall entdeckt wird, werden Virensample sorgfältig analysiert werden, bis jede Möglichkeit ausgeschlossen sein wird.“ Er fügte hinzu: „Hainan ist vom Festland getrennt. Hier gibt es viel frische Luft und massig Sonnenschein, so dass es kaum Chancen für Atemwegserkrankungen gibt, unser Gebiet zu befallen. Nichtsdestotrotz werden wir keine Anstrengungen scheuen, diese Krankheit unter Beobachtung zu halten.“

Die Durchführung der 2. Phase des BOAO-Bauprojektes macht guten Fortschritt.

Unser Reporter erfuhr von der COSCO Boao Development Co. Ltd. in Hainan, dass die Durchführung der 2. Phase des Boao-Bauprojektes einen letzten Sprint brauche und dass das Konferenzzentrum und -hotel Ende März fertiggestellt sein würden, um die Einberufung der Jahreskonferenz des BFA laut Plan zu gewährleisten.

Der COSCO Boao Development Co. Ltd. zufolge arbeitet eine aufgestockte Anzahl von Arbeitern unermüdlich auf der Insel Dongyu. 2000 Arbeiter arbeiten nun an der Innenausstattung des Konferenzzentrums und -hotels. In den kommenden Tagen werden mehr Arbeiter in die Begrünungsaktivitäten und den logistischen Service eingesetzt werden. Ein 12 000 qm großer Parkplatz vor dem Konferenzzentrum ist ebenfalls kurz vor der Fertigstellung.

Das Hotel, so die COSCO Boao Development Co., sei an Accor, eine in der Branche bekannte französische Hotelmanagementgruppe, übergeben worden. Inzwischen ist ein ausländischer Generalmanager und Direktoren ausgewählt worden und mehr als 800 Belegschaftsmitglieder, darunter das Managementteam, befinden sich momentan in der Ausbildung und werden ihren Service am 1. März aufnehmen, um Vorbereitungen für die Konferenz zu treffen.

Es ist ebenfalls berichtet worden, dass der Bau des Konferenzzentrums und -hotels Ende März abgeschlossen sein soll und dass der Betrieb im April auf einer Versuchsbasis gestartet werden soll.